Lange Zeit wurde die Kita in erster Linie als Aufbewahrungsort und Betreuungsanstalt für die kleinen Kinder angesehen. Die sowohl arbeitenden als auch erziehenden Eltern haben ihre Kinder morgens abgegeben und nachmittags wieder eingesammelt. Erst seit wenigen Jahren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Kitas auch eine wichtige Investition in die Zukunft sind.In der Kita fängt die Bewältigung des demografischen Wandels an. Auf den Kindern, die frühe Bildungschancen wahrnehmen und an einen gesundheitsorientierten Lebensstil herangeführt werden, ruht die Hoffnung, dass sie in großer Zahl zu leistungsmotivierten Fachkräften heranwachsen. Dabei ist die Kita selbst Betroffene des demografischen Wandels. In vielen Einrichtungen liegt eine günstige Altersmischung schon Jahre zurück, junge Fachkräfte stehen dem Arbeitsmarkt kaum zur Verfügung. Mit diesen schwierigen personellen und zudem sehr knappen finanziellen Ressourcen sollen die Kitas die gesundheitlichen Potenziale der Kinder entfalten ...


Aus dem Inhalt       


Teil 1: Die Lebenswelt Kita          

                                   

Teil 2: Erfahrungen in der Gesunden Kita                 

Die Struktur der Gesundheitsförderung im Kita-Alltag                    

Die Themen der Gesunden Kita                                                    

Die finanzielle Unterstützung durch die Gesetzliche Krankenversicherung                                                                         

Teil 3: Die Kita-Träger                                             

Die Idee: Organisationsentwicklung               

Die Methode: gesundheitsorientiertes Qualitätsmanagement     

Das Instrument: Steuerkreis Gesundheit                     

Die Ansatzpunkte des Kita-Trägers               

Gesunde Kita als Element einer gesunden Kommune      

 

Teil 4: Projektbeispiele zur Gesunden Kita